Was verursacht Videospielsucht (wir finden es heraus)

Vorstellung

Seit Jahrzehnten sind Videospiele ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und haben sich seit ihrer Einführung erheblich weiterentwickelt. Wir haben beobachtet, wie sie sich von einfachen, relativ unschuldigen Arcade-Spielen zu einer hochgradig immersiven virtuellen Erfahrung entwickelt haben, die die Spieler oft in ihren Bann zieht und viele Spieler süchtig nach Videospielen macht. (Game Addicton)

Psychologische, soziale und biologische Faktoren spielen alle eine Rolle bei der VideospielsuchtVideospielentwickler können auch das Spieldesign manipulieren, um eine Befriedigung außerhalb der Realität zu erreichen und die Spieler zu diesem Zweck in das Spiel zu ziehen.

Videospielsucht und der Grund dafür, dass sie immer mehr zu einem Problem wird, ist ein komplexes Thema. Um das Suchtpotenzial des Spielens zu verdeutlichen, erklären wir Ihnen alles, was Sie wissen müssen, um diese Krise zu verstehen.

ARE YOU READY Neonlicht leuchtet in der E-Sport-Arena mit dem großen Joy-Pad in der Stadionmitte
SIND SIE BEREIT, das Videospiel zu starten

Faktoren, die zu Videospielsucht führen

Fakt ist, dass Videospiele schon immer süchtig gemacht haben. Tatsächlich hat die WHO die Videospielsucht als legitime Störung anerkannt und als medizinisches Leiden validiert.

Im Zusammenhang mit der technologischen Entwicklung sind die Entwickler in ihren Designs immer komplizierter geworden und sind in der Lage, eine größere sensorische Immersion zu erreichen. Die Technologie, die hinter den Spielen steht, entwickelt sich ständig weiter, um das Spielerlebnis so fesselnd wie möglich zu gestalten. Das lockt immer mehr Spieler an.

Im Folgenden werden einige der wichtigsten Faktoren genannt, die die Videospielsucht beeinflussen.

Videospiel-Design

Während viele Spieleentwickler ihre Produkte aus einer gewissen Leidenschaft heraus entwerfen, ist das ultimative Ziel eines jeden Unternehmens der Profit; dies führt dazu, dass viele Entwickler langatmige Spiele entwickeln oder ihre Spieler in ein fortlaufendes Abenteuer schicken.

Dies lässt sich besser verstehen, wenn man die Typen von Spielen, die im Allgemeinen gespielt werden, und die Art und Weise, wie die Entwickler die Spieler für das Spielen belohnen, kennt:

Spieleentwickler, der hinter dem Computer ein Spiel entwirft. Was Videospiele süchtig macht
Spieleentwickler, der Spiele entwirft

Einzelspieler-Videospiele

Einzelspieler-Spiele sind die klassische Plattform, auf der Spiele entstanden sind, bevor das Internet ins Spiel kam. Obwohl sie einem ursprünglicheren Spielformat folgen, hat ihre Beliebtheit im Laufe der Jahre nicht abgenommen.

Einzelspielerspiele haben im Allgemeinen ein geringeres Suchtpotenzial, da sie nur selten die Nutzung des Internets mit dem Spielgeschehen verbinden und einen Spielverlauf mit einem Endziel aufweisen. Solche Spiele ziehen eher Freizeitspieler und Menschen an, deren äußeres Leben nicht so unbefriedigend ist, dass sie sich gezwungen fühlen, sich durch Spiele zu entspannen.

Allerdings können bei Einzelspieler-Spielen kurzfristig süchtig machende Eigenschaften auftreten. Man kann sich getrieben fühlen, das Spiel in einem zwanghaften Ausmaß zu Ende zu spielen.

Multiplayer-Videospiele

Der Suchtfaktor von Multiplayer-Spielen ist ziemlich komplex und viel stärker als bei Einzelspieler-Spielen. Die Gratifizierung, die man beim Spielen mit Freunden oder online empfindet, kann von Spieler zu Spieler variieren.

Das Internet hat das Multiplayer-Gaming revolutioniert und bietet den Spielern eine Plattform, um der Realität in einer sozialen und interaktiven Welt völlig zu entfliehen. Dies wird zunehmend problematisch für Personen, die mit Unsicherheiten in der realen Welt zu kämpfen haben und versuchen, diese Leere zu füllen, indem sie sich mit einem Online-Charakter assoziieren. (Mehr dazu später.)

Die Abhängigkeit von Videospielen wird vor allem bei Multiplayer-Spielen im MMORPG-Format (Massive Multiplayer Online Role Play Game) problematisch.  Diese Spiele bieten eine sehr ausgedehnte Welt mit vielen Online-Spielern und haben im Allgemeinen kein Ende. Sie fesseln viele Spieler über Jahre hinweg an den Bildschirm.

Die Beliebtheit dieser Spielart ist einer der Hauptgründe dafür, dass die Videospielsucht so problematisch geworden ist.

Belohnungssysteme in Videospielen

Fast jedes Videospiel verfügt über eine Art Belohnungssystem, um den Spielern ein Gefühl der Erfüllung zu geben, wenn sie Aufgaben erfüllen oder im Spiel vorankommen. Die Entwickler nutzen dieses Belohnungssystem, um die Spielenden zu manipulieren, damit sie das Interesse am Spiel aufrechterhalten und auch nach einem abgeschlossenen Durchgang weiterspielen.

Hier sind einige übliche Belohnungsstrategien, die von Spieleentwicklern verwendet werden:

  • Spielerfolge:  Es ist üblich, Spielerfolge zu finden, die nicht direkt mit der Hauptkampagne in Verbindung stehen; dadurch werden die Spieler dazu verleitet, unnütze Aufgaben und Ziele zu verfolgen.
  • Eintauchen in Ton und Bild:  Ähnlich wie bei Pavlovs Hunden haben die Spieleentwickler ein Belohnungssystem geschaffen, indem sie unsere Sinne mit einer immersiven akustischen oder visuellen Erfahrung für das Vorankommen im Spiel anregen.
  • Features freischalten: Der Fortschritt in einem Spiel oder der Abschluss eines Spiels, sei es ein Einzelspieler- oder ein Mehrspielerspiel. In der Regel werden zusätzliche Funktionen, anspruchsvollere Levels und Bonus-Downloads angeboten, die zum Weiterspielen oder zum erneuten Spielen des Spiels anregen.

Diese von den Spieleentwicklern angewandten Taktiken führen oft dazu, dass die ursprünglichen Spielmotive der Spieler in den Hintergrund treten und sie viel mehr Zeit und Energie investieren, als ursprünglich beabsichtigt war, was das Suchtpotenzial erhöht.

Arten von Videospielbelohnungen
Arten von Videospielbelohnungen

Psychologische Faktoren

Die Auswirkungen von Videospielen auf unsere Psyche können unterschiedlich sein. Für die meisten ist das Spielen von Videospielen ein relativ harmloser Freizeitspaß, mit dem sie sich nach der Schule oder der Arbeit die Zeit vertreiben. Für andere kann es zu einer exklusiven Quelle für soziale Interaktionen, sozialen Status und Beziehungen werden.

Um die mit Videospielen verbundene psychologische Abhängigkeit besser zu verstehen, sollten wir über die verschiedenen Persönlichkeiten der Spieler und ihre Ziele beim Spielen eines Spiels nachdenken.

Ob eine Person nur gelegentlich spielt oder ein echter Videospiel-Junkie ist, die Tendenzen jeder Persönlichkeit können ziemlich transparent und offensichtlich sein. Dies sind die üblichen Persönlichkeitstypen von Spielern:

Arten von GamernSymptome
Freizeit-GamerEine Person, die in ihrer Freizeit nur ein oder zwei Stunden pro Tag Videospiele spielt, hat in der Regel ein hohes Selbstwertgefühl in der realen Welt, ist beim Spielen nicht so impulsiv und kann sich mit anderen Aktivitäten beschäftigen.

Dieser Spielertyp hat eine relativ geringe Abhängigkeit von Videospielen und beschäftigt sich hauptsächlich als Hobby damit.
Sozialer GamerEin Social Gamer genießt das Rollenspiel und ist wahrscheinlich ein begeisterter Gamer. Aber er hat keine zwanghaften Tendenzen, wenn es darum geht, den Controller in die Hand zu nehmen.

Videospiele sind ein Hobby und eine Gewohnheit, aber keine, die einen gesunden Lebensstil außerhalb des Spielens destruktiv beeinträchtigt.
Flucht GamerGamer, die mit ihrem eigenen Leben unzufrieden sind. Der Begriff “Flucht Gamer” bezieht sich auf Gamer, die mit ihrem Leben unzufrieden sind und versuchen, diesem durch Videospiele zu entkommen.

Sie sind zwar nicht besessen davon, in die Welt der Videospiele einzutauchen, aber ihre Impulsivität, mit der sie ihren Problemen im wirklichen Leben entkommen wollen, ist der Grund für ihre Sucht nach Spielen.
Erfolgsorientierte-GamerDer “Erfolgsorientierte-Gamer” ist nicht so sehr auf die sozialen Aspekte des Spiels fixiert, da er ein relativ hohes Selbstwertgefühl hat. Daher beruht ihre Erfahrung von Sucht auf dem Vergnügen, das sie durch das Abschließen eines Spiels erhalten, und dies treibt sie oft dazu an, es zu meistern.

Diese Persönlichkeit hat eine geringe Selbstkontrolle und erliegt dem zwanghaften Spielen.
Hardcore GamerDer Hardcore-Gamer identifiziert sich am meisten mit der Persönlichkeit, die er im Spiel spielt, und der damit verbundenen Welt.

Wie der Name schon andeutet, zeigt dieser Spielertyp die meisten süchtig machenden Züge, wenn es um das Spielen geht. Er kann oft ein geringes Selbstwertgefühl haben und zeigt im Allgemeinen eine Kombination der oben genannten Persönlichkeitstypen von Spielern.

Anmerkung: Es kann vorkommen, dass eine Person mehrere Gamer-Persönlichkeiten hat, ohne dass sie die schweren Merkmale eines Hardcore-Gamers teilt.

Soziale Faktoren

Die einzige Art der sozialen Interaktion, die viele Menschen vor dem Online-Gaming hatten, war physisch – mit Freunden, in der Schule oder bei der Arbeit. Dies hat sich als äußerst schwierig für diejenigen erwiesen, denen es an Selbstvertrauen in die Kommunikation und das soziale Miteinander mangelt. Das hat dazu geführt, dass viele Menschen Trost und Akzeptanz in der Welt der Online-Spiele gefunden haben.

Im Gegensatz zur Realität, wo es aufgrund des Aussehens oder des Verhaltens einer Person unfair sein kann. In der Spielewelt kann sich jeder allein aufgrund seiner Fähigkeiten auszeichnen.

Die Sucht, die durch das soziale Online-Leben in Videospielen ausgelöst wird, ist ein wesentlicher Grund dafür, dass es Spielern schwer fällt, den Controller/Computer aus der Hand zu legen. In Maßen genossen, kann dies relativ harmlos sein. Die Abhängigkeit von dieser Plattform für soziale Kontakte kann sich jedoch als schädlich für die Aufrechterhaltung gesunder Beziehungen im wirklichen Leben erweisen.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Spieler süchtig werden, indem sie beim Online-Spielen Zuflucht und Solidarität in ihrem sozialen Leben finden:

Kommunikation

Die Mehrheit der Spielenden möchte einfach nur jemanden haben, mit dem sie sich zwanglos austauschen können, was sie dazu bringt, so viel Zeit mit Online-Spielen zu verbringen. Wenn den Leuten der Mut fehlt, etwas im echten Leben zu sagen, finden sie das Selbstvertrauen, soziale Interaktionen durch Online-Chats im Spiel zu nutzen.

Die Abhängigkeit von der ausschließlichen Kommunikation über Videospiele ist jedoch oft ein Hindernis für die Entwicklung von Sozialkontakten in der Realität.

Clans

Spieler, die MMORPGs spielen, tauchen in eine ganze Welt von Online-Spielern ein, mit denen sie in Clans interagieren können. (Freundesgruppen)

Ähnlich wie bei der Kommunikation kann eine Gruppe von Freunden genau das sein, was einer Person in der Realität fehlt. Doch sie findet es in den Spielen.

Freundschaften

Es kommt immer häufiger vor, dass Gamer tatsächlich dauerhafte digitale Freundschaften und intime Beziehungen zu anderen Spielern aufbauen.

Ob solche Beziehungen auf lange Sicht für die Spieler gesund sind, hängt davon ab, ob sie dadurch ermutigt werden, körperliche Beziehungen einzugehen.

Aussehen und Verhalten

Für viele Spieler ist die Flucht vor ihrem körperlichen Erscheinungsbild und ihrem vermuteten Verhalten ein wichtiger Grund für ihre Videospielsucht. Die Spielenden finden Trost darin, dass sie mühelos alles an sich ändern können, indem sie sich einfach in ein Online-Spiel einloggen oder sogar ein Einzelspieler-Spiel spielen.

Biologische Faktoren

Es mag Sie überraschen, dass Videospiele ähnliche Reaktionen im Gehirn auslösen wie Alkohol und andere harte Drogen.

Um uns zu belohnen und unser Verhalten zu verstärken, schüttet unser Gehirn als Reaktion darauf Dopamin aus.Dies ist eine der wichtigsten Chemikalien, die von unserem Gehirn freigesetzt werden und die alle Süchte – auch die nach Videospielen – anheizen. Das “Hoch”, das Videospielsüchtige erleben, gefolgt von der Reizbarkeit, die sie erfahren, wenn sie nicht spielen ist ein verräterisches Zeichen für süchtiges Verhalten.

Anmerkung: Die Anzeichen einer Sucht, die wir mit Drogenmissbrauch in Verbindung bringen, sind bei der Beobachtung eines mutmaßlichen Videospielsüchtigen offensichtlich. Die fehlende Erforschung und Anerkennung dieser Störung durch Institutionen und Mediziner hat jedoch dazu geführt, dass viele, die an dieser Krankheit leiden, im Dunkeln tappen, ohne eine offizielle Diagnose oder eine Möglichkeit zur Linderung.

Andere grundlegende Faktoren

Leider ist das Risiko einer Videospielsucht bei Personen mit Grunderkrankungen noch größer. Das Spielen hilft, der Krankheit zu entkommen oder sie zu bewältigen. Wenn Videospiele auf gesunde und ausgewogene Weise zur Bewältigung eingesetzt werden, sollte dies keine negativen Auswirkungen haben. Die Nutzung von Videospielen als Mittel zur Flucht kann jedoch zu einigen unerwünschten Folgen führen.

Einige bemerkenswerte Krankheiten im Zusammenhang mit Videospielsucht sind:

  • Ängste
  • Depression
  • OCD
  • ADHS
  • Autismus

Individuen mit einer Grunderkrankung, die süchtig nach Videospielen werden, entwickeln in der Regel eine missbräuchliche Beziehung zum Spielen, weil sie einen Weg finden, sich zu beschäftigen oder einfach ihrem aktuellen Gemütszustand zu entkommen.

Symptome der Videospielsucht

Die Symptome eines Videospielsüchtigen können entweder subtil oder sehr offensichtlich sein. Je nach Spielerpersönlichkeit können die Suchtmerkmale verschleiert werden. (wie oben erwähnt) Die Symptome, die sie erleben, sind in der Regel ziemlich transparent.

Werfen wir einen Blick auf die Symptome der Videospielsucht:

Vorrangige Konzentration auf Spiele

Videospielsucht tritt auf, wenn ein Spieler Schwierigkeiten hat, sich auf äußere Ereignisse im Leben zu konzentrieren und sich hauptsächlich mit Videospielen beschäftigt. Dies kann ein kritisches Suchtsymptom sein. Der Gamer hat wahrscheinlich ständig Gedanken über Videospiele, die in sein tägliches Leben eindringen.

Entzugssymptome

Wenn eine Person aufgrund eines direkten Zusammenhangs mit Videospielen zurückgezogen wirkt, kann eine Abhängigkeit drohen. Wenn sie nicht hinter einem Bildschirm mit einem Controller in der Hand sitzen, können süchtige Gamer unglaublich reizbar und gestresst wirken.

Toleranz

Wie bei Substanzen oder illegalen Drogen führt auch die übermäßige Nutzung von Videospielen zu einer Toleranzentwicklung. Dies zeigt sich in der Intensität der Immersion und der sensorischen Stimulation, die erforderlich ist, um sich mit einem Spiel zufrieden zu fühlen, sowie in der Dauer des Spiels.

Mangelnde Kontrolle

Wenn Gamer die Fähigkeit verlieren, ihre Spielgewohnheiten zu kontrollieren, ist dies ein Zeichen für eine beginnende Videospielsucht. Dieses Symptom kann besonders deutlich werden, wenn eine Person wiederholt versucht hat, mit dem Spielen aufzuhören, ohne dass ihr dies gelungen ist.

Viele Videospielsüchtige verlieren das Interesse an anderen Freizeitbeschäftigungen wie Hobbys und Sport. Wenn das Desinteresse eines Spielers an der realen Welt ihn direkt daran hindert, sich zu bewegen und gesund zu ernähren, ist dies äußerst schädlich für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden. Dies kann für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden äußerst schädlich sein.

Negative Auswirkungen

Wenn eine Person die negativen Auswirkungen des Spielens auf ihr soziales Leben und ihre Beziehungen spürt, ist dies in der Regel auf ein durch die Sucht angeheiztes, zurückgezogenes Verhalten zurückzuführen und kann für jüngere Spieler in ihrer Entwicklungsphase äußerst schädlich sein.

Täuschungen

Um ihre Sucht zu verbergen und zu rechtfertigen, tun viele Spieler alles, um ihr Problem vor ihren Freunden, ihrer Familie und sogar vor sich selbst zu verleugnen, indem sie ihre Spielgewohnheiten verheimlichen und ihre problematische Natur vortäuschen.

Entkommen

Einer der Hauptgründe, warum Menschen süchtig nach Videospielen werden, ist die mit ihnen verbundene einfache Flucht. Als ungesunde Lösung für ihre äußeren Probleme begeben sich Spieler, die Videospiele als Mittel zur Flucht nutzen, auf einen schwindenden Pfad. (Dieses Symptom ist so häufig, dass sich, wie oben erwähnt, eine ganze Gamer-Persönlichkeit darum dreht).

Verlust von Möglichkeiten

Die Sucht und der Missbrauch, die durch Videospiele entstehen, können dazu führen, dass viele Menschen Chancen in ihrem Leben verlieren, z. B. Arbeitsplätze, Beziehungen und sogar Ehen. Die zerstörerische Natur dieses Symptoms verfestigt sich gefährlich, wenn der Spieler nicht aufhören kann zu spielen. Selbst nachdem er wichtige Gelegenheiten in seinem Leben verloren hat.

Nur weil eine Person eines oder sogar mehrere dieser Symptome aufweist, heißt das noch lange nicht, dass sie videospielsüchtig ist. Der beste Weg, um die Legitimität und den Schweregrad der Abhängigkeit zu bestimmen, ist zu beobachten, ob das Spielen einen zerstörerischen Einfluss auf das Leben und das Wohlbefinden der Betroffenen hat.

Wenn die Abhängigkeit von Videospielen schwerwiegend ist, empfehlen wir, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Abschließende Gedanken

Videospiele gibt es schon seit langer Zeit. Obwohl sie überwiegend harmlos sind, wird die mit Videospielen verbundene Sucht immer deutlicher, da die Spieleentwickler immer mehr immersive Spiele entwickeln, die unsere Psyche und Biologie ansprechen. Letztendlich werden sie als Ersatz für die Verfolgung externer Ziele und sozialer Interaktionen in der Realität genutzt.

Da Videospiele in absehbarer Zeit nicht verschwinden werden, haben wir Limit Launcher auf den Markt gebracht, um Eltern dabei zu helfen, den potenziellen Schaden, den Videospiele ihren Kindern zufügen, zu mindern, indem wir ihnen mehr Kontrolle über die Spielgewohnheiten ihrer Kinder geben.

Bei der Verwendung von Limit Launcher haben Eltern die volle Kontrolle über die Zeit, die ihre Kinder mit Computerspielen verbringen. Es kann Spiele, die gespielt werden, automatisch begrenzen und abschalten, ohne dass das Internet ausgeschaltet werden muss. Testen Sie Limit Launcher noch heute!

Besuchen Sie Wer braucht einen Spielsuchttest, um herauszufinden, ob Sie oder Ihre Lieben Opfer einer Spielsucht sind.

Welcome back!

Fahren Sie fort, wenn Sie sich mit unserer privacy policy einverstanden sind.

Willkommen zurück!

Fahren Sie fort, wenn Sie sich mit unserer privacy policy einverstanden sind.

Verfügbar für:

Limit Launcher App User Page
Limit Launcher Logo White

Registrieren

Fahren Sie fort, wenn Sie sich mit unserer privacy policy einverstanden sind.

oder